Archiv der Kategorie: Crypto

Das ist Blockchain – wie die heiße Technologie funktioniert

Blockchain ist die Technologie, die schon bald die Art und Weise, wie wir mit Informationen umgehen, grundlegend verändern könnte. Aber was macht diese Technologie so revolutionär? Und wie funktioniert das? PC for Everyone wirft einen genaueren Blick auf den nächsten technologischen Wandel, der vor der Tür steht.

Blockchain hatte seinen Durchbruch mit Bitcoin im Jahr 2009 und heute kann man die Technologie kaum noch erwähnen, ohne dass Bitcoin auftaucht. Doch die Blockchain hat sich seither weiterentwickelt und ist heute mehr als nur die berühmte Kryptowährung.

Die Blockchain für Bitcoin unterscheidet sich stark von der Blockchain-Technologie, an der wir derzeit arbeiten.

Weitere Information zum Thema Blockchain erhalten Sie hier: https://www.specficnz.org/blockchain/

Das sagt Christian Lassen, Leiter der Blockchain-Abteilung bei IBM Nordic, der glaubt, dass die Technologie viele Branchen revolutionieren wird – und einen großen Einfluss auf die Gesellschaft haben wird.

Und wenn man sich die Zahlen ansieht, fällt es schwer, etwas anderes zu glauben, als dass die Technologie sprunghaft ansteigt. In Schweden wird für Blockchain in den nächsten Jahren ein Wachstum von rund 65 Prozent erwartet. Insgesamt erwirtschaftete der Bereich 2017 einen Umsatz von fast 1 Mrd. SEK.

Es ist schwer zu sagen, wann genau sie sich durchsetzen wird, aber es geht sehr schnell. Die Frage ist, wer die Führung übernehmen wird, um sie auf breiter Ebene in der Gesellschaft zu verbreiten. Werden es Regierungen oder Unternehmen sein?

Ein Bereich, in dem Christian Lassen einen großen Nutzen im Einsatz der Blockchain-Technologie sieht, ist die Schifffahrt. IBM arbeitet derzeit mit Maersk Shipping an der Implementierung der Technologie. Blockchains ermöglichen es, mehrere Schritte des enormen Verwaltungsaufwands großer, weltweit tätiger Reedereien zu vereinfachen.

Heute kann ein Versanddokument 200 Personen durchlaufen. Die Verwaltung der Dokumente kann teurer sein als der Versand der Waren selbst.

Für uns normale Verbraucher könnte die neue Technologie sowohl einen schnelleren als auch einen billigeren Versand bedeuten.

Der Grund dafür, dass es schneller geht, ist, dass Blockchains die Erstellung sicherer Zertifikate zur Identifizierung aller an einem Prozess Beteiligten erleichtern. Auf diese Weise werden unnötige Zwischenhändler ausgeschaltet, aber auch alle Beteiligten können dieselben Informationen nutzen.

Heutzutage werden Transaktionen so abgewickelt, dass jede beteiligte Partei ihre eigene Notation erstellt. Der Käufer hat seine Version, der Verkäufer seine, der Hersteller seine, und so weiter. Wenn Geld bewegt wird, ist es die Bank, die überprüft, dass Geld von einem Konto auf ein anderes übertragen wurde. Alle Informationen über die Transaktion werden bei der Bank gespeichert. Dies macht die Bank nicht nur anfällig für Hackerangriffe, sondern verlangsamt auch den Prozess.

Bei der Blockchain teilen sich alle Beteiligten einer Kette stattdessen dasselbe digitale „Hauptbuch“. Das Hinzufügen oder Ändern von Informationen erfordert daher, dass alle Versionen der Informationen aktualisiert und überprüft werden. Außerdem ist es nicht möglich, Ereignisse zu löschen, sondern nur, neue hinzuzufügen. Das macht es viel schwieriger, die vorhandenen Informationen zu fälschen oder zu zerstören, egal ob es sich um Geldtransaktionen oder Online-Seiten und Artikel handelt.

Dies öffnet die Tür zu einem sichereren Online-Handel, bei dem jeder dem anderen mehr vertrauen kann. So könnten Sie beispielsweise beim Einkaufen eine glaubwürdigere Historie sowohl der Käufer als auch der Waren und ihrer Herkunft einsehen und gestohlene Waren vermeiden.

Nehmen wir an, Sie wollen ein Auto kaufen. Mit der Blockchain-Technologie könnten Sie die Historie des Fahrzeugs, Schäden und Wartungsintervalle einsehen. Man kann einander auf eine ganz andere Weise vertrauen“, sagt Christian Lassen.

Der Anwendungsbereich der Blockchain ist also sehr breit gefächert. Neben dem Versand und den Transaktionen könnte auch die staatliche Verwaltung vereinfacht werden, z. B. die Kfz-Zulassung und die Ausweiskontrolle.

Noch nie hatten wir Zugang zu so vielen Informationen wie heute, aber man kann ihnen nicht trauen. Mit der Blockchain wäre es möglich, Informationen auf eine ganz andere Art und Weise zu überprüfen und ihnen zu vertrauen, als es heute der Fall ist“, sagt Christian Lassen.

Wie Blockchain funktioniert

Um Blockchain zu verstehen, muss man zunächst wissen, wie sie heute funktioniert. Wenn Sie heute ein Gerät kaufen, gibt es auf dem Weg von der Fabrik zu Ihnen nach Hause viele Zwischenstationen. Fabrik, Versandunternehmen, Einzelhändler, Käufer und Bank, um nur einige zu nennen.

Jede Partei in der Kette hat ihre eigenen Unterlagen, ein digitales „Hauptbuch“ und auch ihre eigenen Datenbanken, die alle auf ihrer Seite aktualisiert, synchronisiert und überprüft werden. Alle Transaktionen werden von der Bank überprüft, der Versand wird zwischen Fabrik, Käufer und Verkäufer synchronisiert usw. Wenn in der Kette etwas passiert ist, müssen die Unterlagen aller Beteiligten und die verschiedenen Datenbanken aktualisiert und die Richtigkeit der Informationen überprüft werden.

Stattdessen ist eine Blockchain eine dezentralisierte Datenkette, in der jeder in der Kette Zugang zu allen Informationen von allen Parteien hat, die für seine Aufgabe notwendig sind. Mit anderen Worten: Jeder hat eine Kopie desselben digitalen Hauptbuchs. Wenn jemand eine Transaktion in der Kette durchführt, werden alle Kopien des Hauptbuchs mithilfe der Peer-to-Peer-Technologie aktualisiert. Kurz gesagt, alle Transaktionen werden auf allen Computern in der Kette gespeichert.

Die hinzugefügten Informationen bilden Blöcke, wobei jeder Block verschlüsselt und mit einem Hash (einem verschlüsselten Code, der theoretisch unknackbar ist) und einem Zeitcode mit dem zuvor erstellten Block verknüpft wird. Auf diese Weise können die hinzugefügten Informationen sicher überprüft werden. Es ist auch nicht möglich, Blöcke zu löschen, sondern nur neue hinzuzufügen, was es unmöglich macht, unbemerkt Änderungen vorzunehmen.

Heute ist es möglich, digitale Informationen auf unbestimmte Zeit zu vervielfältigen (man denke nur an das Kopieren einer Datei). Mit der Blockchain ist es möglich, eine Beschränkung aufzuerlegen und tatsächlich einzigartige digitale Inhalte zu schaffen, was z. B. für digitale Währungen unerlässlich ist.

Die Vorteile der Blockchain

  • Mehr Sicherheit bei Transaktionen
  • Schwierigere Manipulation von Daten
  • Weniger Vermittler
  • Effizientere Arbeitsabläufe
  • Anwendungen der Blockchain

Es gibt viele Bereiche, in denen Blockchains in Zukunft einen großen Einfluss haben könnten – und wahrscheinlich auch haben werden. Hier sind einige der Vorteile, die Christian Lassen am Horizont sieht.

Regierung

Jede Art von Verwaltung, bei der Identitäten und andere Dinge schnell und sicher überprüft werden müssen. Es könnte die Abwicklung von Ausweiskontrollen und Fahrzeugüberprüfungen vereinfachen. Erhöhte Sicherheit und weniger Bürokratie sind einige der Vorteile.

Elektronischer Geschäftsverkehr

Der Online-Einkauf erfordert sowohl hohe Sicherheit für Käufer und Verkäufer als auch Schnelligkeit bei Transaktionen und Versand. Mit Blockchain könnte all dies verbessert werden. Erkennen Sie den Ursprung der Waren und verfolgen Sie den Versand genauer. Und das Wichtigste: Käufer und Verkäufer können einander auf eine ganz andere Weise vertrauen als heute.

Gesundheitswesen

Die Verwaltung von Patientenakten und anderen sensiblen Informationen könnte rationalisiert werden. Darüber hinaus wird die Sicherheit in Bezug auf den Zugang zu sensiblen Daten über Personen und Testergebnisse erhöht.

Informationen

Nicht umsonst heißt es: „Traue nicht allem, was du online liest“, oder dass Wikipedia in Schulaufsätzen nicht als Quelle akzeptiert wird. Heute können wir fast jede gewünschte Information online abrufen, aber wir haben keine Ahnung, ob die Quelle glaubwürdig ist oder ob jemand den Inhalt manipuliert hat. Mit der Blockchain wäre es schwieriger, die Herkunft der Quelle zu fälschen oder den Inhalt zu ändern, ohne dass dies bemerkt wird.

Transaktionen und Kryptowährungen

Man kann über Bitcoin als seriöse Währung denken, was man will, aber er hat zweifellos bewiesen, dass es möglich ist, ein Wirtschaftssystem ohne Zwischenhändler aufzubauen. Mit einer Währung, die auf der Blockchain-Technologie basiert, können Sie blitzschnell Transaktionen auf der ganzen Welt durchführen. Außerdem wird es dadurch viel schwieriger für jemanden, sich in das System zu hacken und Geld zu stehlen.

Elektrizitätszertifikat

Die erneuerbaren Energien sind auf dem Vormarsch. Blockchains könnten zum Beispiel den von Solarzellen erzeugten Strom aufzeichnen und Echtzeit-Stromzertifikate für Einzelpersonen oder Unternehmen erstellen, die mit erneuerbaren Energien handeln und diese unterstützen wollen.

L’esplosione del prezzo del Bitcoin definisce il Crypto come fonte di maggiori guadagni in mezzo all’incertezza del mercato globale

Il mercato della crittovaluta ha attraversato un boom inaspettato negli ultimi mesi, nonostante i casi di coronavirus si stiano riprendendo con un ritmo crescente in tutto il mondo. Dall’inizio dell’anno, il prezzo di ETH e BTC, le più popolari valute crittografiche, è salito del 200% e del 65% di conseguenza, il che ha spinto anche le commissioni di transazione della rete a un livello molto vicino al massimo storico.

Il tetto massimo di mercato di entrambe le valute crittografiche ha raggiunto il cielo nel 2020, e il numero di indirizzi Bitcoin Trader ed Ethereum attivi è diventato il secondo più alto dopo l’esplosione dei prezzi del dicembre 2017.

La crittovaluta come rifugio sicuro

La spiegazione alla base di questo eccezionale rapporto qualità-prezzo è nascosta in una serie di fattori che definiscono contemporaneamente la situazione. Uno di questi è la crescente preoccupazione che circonda COVID-19 e il suo effetto macroeconomico sull’economia globale, che dà il beneficio di un dubbio sul fatto che la piena ripresa avrà finalmente luogo prima che il vaccino sia esplorato e distribuito tra il pubblico. Tenendo conto dell’assenza di passi definitivi fino ad ora, questo può fornire una spiegazione del perché una gran parte della popolazione ha spostato i propri beni in crypto invece che in fiat convenzionale. Inoltre, la ricerca di JPMorgan evidenzia che le valute crittografiche condividono un fascino molto più ampio tra i millenni, che preferiscono conservare i loro beni in crittografia per il prossimo periodo di un’economia globale sempre più volatile, rispetto ai baby boomer, che mostrano una chiara propensione all’acquisto di oro.

In secondo luogo, la risposta dietro l’impennata dei prezzi dei beni digitali sta in una fornitura di gettoni. Con le crittocittà come il bitcoin, che per la sua scarsità meritava un riferimento all'“oro digitale“, è già in testa alla lista dei criptoasset il cui prezzo è in aumento a causa della sua natura molto limitata di gettoni in circolazione – è stato limitato a soli 21 milioni.

Ancora più stimolata da una posizione normativa amichevole delle autorità, tra cui la più recente approvazione di una legge sulla criptovaluta in Russia che sostiene il rilascio di gettoni da parte delle società e che nomina la criptovaluta come proprietà imponibile, la Bitcoin sta ora avendo le sue ruote orientate verso un’adozione globale ancora più ampia.

Anche gli Stablecoin stanno affrontando un’ondata crescente di interesse. Dato che Tether è usato da molti trader come deposito intermediario durante le brevi pause tra una transazione e l’altra, la sua circolazione composta all’interno della rete ha raggiunto i 10,3 miliardi. Inoltre, sempre più organizzazioni di fama mondiale coltivano l’interesse ad emettere i loro gettoni. Uno degli esempi più notevoli è la Goldman Sachs, che solo pochi mesi fa ha criticato la Bitcoin per la sua natura speculativa, ma in seguito ha fatto una dichiarazione su un possibile rilascio del gettone della banca. Dopo una lunga serie di colloqui, JPM Coin è troppo prevedibile che esca presto.

Il Crypto Market si trasforma in un pool di enormi guadagni per i trader

Vedendo l’aumento della popolarità della crittografia e della criptonomia, questa tendenza ha già dato una spinta alle nuove aziende per accelerare la loro posizione sul mercato della crittografia. Poiché alcune delle borse si sono già affermate in questo ambiente, non è raro che nuove aziende si uniscano al cerchio per promuovere le caratteristiche di funzionalità avanzate. In particolare, questo è pertinente per quanto riguarda il trading di margine, già replicato con grande successo dopo un mercato Forex. Essendo una soluzione innovativa nel campo della crittografia, è attualmente incorporata da non più di 30 piattaforme di trading, di cui solo Bitmex, Bybit, FTX, Bitfinex e Deribit sono abbastanza vicini all’idea di un vero e proprio terminale di trading di margine.

L’aggiunta più rilevante a questa lista è WhiteBIT – lo scambio che si è concentrato sul trading di coppie di valute ad alta liquidità, come l’Euro (EUR), il Rublo russo (RUB), la Lira turca (TL) e l’Hryvnia ucraina (UAH) contro le attività di criptovaluta più importanti. Ciò che lo rende particolarmente distinto è la leva finanziaria fino a x25, che proviene dal pool di oltre 180.000 partecipanti.

Con la prima apparizione pubblica nel 2018, la piattaforma è già saldamente radicata nel mercato e si è dimostrata un meccanismo affidabile e resistente agli attacchi degli hacker, soprattutto grazie alla sua caratteristica di portafoglio freddo.

Tutto sommato, con la crescita del mercato della crittovaluta, si trasforma in un nuovo vantaggio per lo sviluppo tecnologico finanziario e digitale. Molto probabilmente, continuerà a progredire per il futuro fino a raggiungere gradualmente lo stesso livello del mercato Forex, per poi rovesciarlo. Ecco perché le piattaforme di trading cripto possono diventare un boccone gustoso per i trader che cercano di salire di livello già adesso.

Groß für Bitcoin

In den letzten Wochen haben die Zentralbanken und Regierungen der Welt, wie von Blockonomi ausführlich dargelegt, alles in ihrer Macht Stehende getan, um die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus-Ausbruchs abzuwehren. Dies gilt insbesondere für die USA.

Nachdem sie angekündigt hatte, dass die Mehrheit der amerikanischen Steuerzahler jeweils 1.200 Dollar erhalten würde, ging die Federal Reserve über die Stränge und kündigte eine Reihe von Maßnahmen an, die noch nie zuvor gesehen wurden und die immer noch aktiv sind:

Eine Notfallzinssenkung um volle Prozent, um die Ausgaben in der Wirtschaft anzukurbeln

Gewinner der aktuellen Situation

Eine Entscheidung, Junk Bonds, also die Schulden von Unternehmen, die nicht Investment Grade sind, in die Bilanz aufzunehmen,
Die Durchführung täglicher Liquiditätsspritzen in den Repo-/Überwachungskreditmarkt in Höhe von Hunderten von Milliarden

Und noch viel mehr.
Die angekündigten Maßnahmen waren so überdimensioniert, dass das Einzige, wozu sie anscheinend nicht bereit waren, der Kauf von Bitcoin Profit auf dem freien Markt war.

In der Tat steht die Federal Reserve so viel mehr als je zuvor in der Druckerei, dass laut Holger Zschaepitz, einem Schriftsteller der deutschen Nachrichtenseite Welt und Autor über Finanztrends, die Bilanz der Zentralbank jetzt 6,367 Billionen Dollar beträgt.

Diese Zahl ist seit der Woche vom 15. März um 2,055 Billionen Dollar gestiegen – der Woche, in der die Weltwirtschaft durch die immer weiter steigenden Zahlen des Coronavirus sauer wurde. Das entspricht auch 29,1% des gesamten BIP der USA.

Die Federal Reserve tut nicht genug

Laut Raoul Pal, CEO von Real Vision und ehemaliger Geschäftsführer und Hedge-Fonds-Manager von Goldman Sachs, unternimmt die Federal Reserve nicht genug, um einen vollständigen Zusammenbruch der uns bekannten Systeme zu verhindern.

Das stimmt, die oben beschriebenen Notfallmaßnahmen reichen seiner Meinung nach nicht aus.

Diese Behauptung machte er kürzlich in einem Podcast mit The Block und sagte, er glaube, dass die Entscheidung der US-Notenbank, als Rückhalt an den Märkten für Unternehmensanleihen und Schrottanleihen zu fungieren, nicht ausreichen werde, um 1) die Wirtschaft zu stützen und 2) die Ankunft eines deflationären Ereignisses zu verhindern.

Wie Pal sagte, sei alles, was die Fed tue, „die Risse der Krise zu tapezieren“ und nicht die Auswirkungen des Kernthemas selbst zu verhindern: Deflation.

Obwohl die Zinssätze weltweit bei 0% liegen und negativ sind – was nach Ansicht vieler mit einem ausgabenfreundlichen Umfeld zusammenfällt – deutet der durch den Coronavirus verursachte Rückgang der Ausgaben, der am besten am Beispiel des völligen Zusammenbruchs der Ölpreise deutlich wird, darauf hin, dass es möglicherweise zu viele Güter und nicht genug Nachfrage gibt, was zu einem Preisverfall und damit zu einer Deflation führt.

Schauen Sie einfach online und sehen Sie Diagramme negativer Ölpreise oder Bauern, die ihre Ernten aufgrund mangelnder Nachfrage verbrennen und vernichten.

Glücklicherweise wird Bitcoin von einer Deflation profitieren.

Bitcoin wird von der Deflation profitieren

Wie in einem früheren Artikel erläutert, wird Bitcoin anscheinend von einem deflationären Ereignis profitieren.

Laut Jeff Booth, einem kanadischen Tech-Unternehmer und Autor eines Buches über Deflation, würde ein deflationäres Umfeld dazu führen, dass der reale Wert der Schulden in die Höhe schießt und viele Schuldner ein immer größeres Loch ausheben müssten.

Mit anderen Worten, in einer Zeit der Deflation sollte sich die Wahrscheinlichkeit eines Schuldenausfalls erhöhen, was wiederum das Vertrauen in die Institutionen untergraben könnte, so dass Einzelpersonen gezwungen wären, nach Alternativen wie Gold und Bitcoin zu suchen, sagte Booth in dem Interview.

Darüber hinaus regt ein negatives Zinsumfeld Investoren dazu an, sich nach Anlagen mit besseren Renditen umzusehen, wie die 0%, die Bitcoin bietet, oder sogar die geringen Renditen, die der Einsatz von Ethereum 2.0 bietet, sobald das Update live ist.

Wichtig ist, dass Bitcoin auch von der Inflation profitieren kann, sollte das Pendel in die andere Richtung schwingen. Aber so wie es aussieht, scheint eine Deflation im Moment wahrscheinlicher zu sein.